Freitag, 26. September 2008

Ausstellung UNBEWUSSTE RÄUME - Neues Kunsthaus Ahrenshoop

260920081660.jpg

Ausstellung UNBEWUSSTE RÄUME (Link)
Neues Kunsthaus Ahrenshoop

DISTANZEN - Dinge und Räume in der aktuellen Fotografie und den Neuen Medien.
DISTANCES - objects and spaces in today's photography and New Media.

Vernissage 27.09 ab 17 Uhr

28. 09. 2008 bis 17. 11. 2008
geöffnet täglich 10-17 Uh

Gina Lee Felber (Köln) - Objekt, Fotografie
Philipp Geist (Berlin) - Video / Installation
Andreas Sachsenmaier (Mecklenburg) - Video

Eröffnung der Ausstellung am 27. 09. 2008 um 17 Uhr
The opening of the exhibition will take place on 27 Sept 2008 at 5 pm.

Tanzperformance
mit/ with Ami Garmon (Berlin) sowie/ and
Konzert/ concert
mit/ with Mikko Ikäheimo (Helsinki/Finland) - Sologitarre
Isabel Ettenauer (Helsinki/Finland) - Solo Spielzeug-Piano
mit Werken von Tomi Räisänen


Im dritten und letzten Teil der von Boris Becker kuratierten Ausstellungsreihe "DISTANZEN - Dinge und Räume in der aktuellen Fotografie und den Neuen
Medien!" werden unter dem Titel UNBEWUSSTE RÄUME die KünstlerInnen Gina Lee Felber, Andreas Sachsenmeier und Philipp Geist ihre Arbeiten vorstellen.

In the third and also last part of the exhibition "DISTANCES -- objects and spaces in today's photography and New Media", curated by Boris Becker, the
artists Gina Lee Felber, Andreas Sachsenmeier und Philipp Geist will introduce their works.

http://www.neues-kunsthaus-ahrenshoop.de/distanzen3.html

Im Rahmen dieser Ausstellungsreihe wurde im Februar die Videoinstallation "Broken Time Lines" am Kurhaus Ahrenshoop realisiert.
The video installation ?Broken Time Lines" was realized in the context of this exhibition series.

Photos/ installation views
http://www.flickr.com/photos/pgeist/sets/72157603847316755/

Documentary Movie (QuickTime / 51mb) by Philipp Geist
http://www.videogeist.de/geist_ahrenshoop_kurhaus.mov

Samstag, 23. August 2008

Riverine Zones Connected at Urban Screens Melbourne 2008




http://www.urbanscreens08.net/

Riverine Zones Connected will be part of the short film program 
that will be shown on the big outdoor screen.


About Urban Screens Melbourne 08
Urban Screens Melbourne 08 is hosted by Fed Square Pty Ltd, and is the third, ground-breaking international conference and multimedia exhibition in a series of worldwide Urban Screens events. It will also mark the official launch of the International Urban Screens Association, taking place 3-8 October at Federation Square, Melbourne.

Conference: Mobile Publics 3-5 October 2008
Outdoor Multimedia Program: 3-8 October 2008

The event will promote a lateral trans-disciplinary approach to exploring the growing appearance of moving images in urban space and the global transformation of public culture in the context of large new multi media precincts such as Federation Square and various networked forms of urban screens. It will build on the successful events held in Amsterdam in 2005 and Manchester in 2007 and will be the first Urban Screens held in the Asia-Pacific region.

*Collage of Fed Square's large Urban Screen and the unique design of the plaza

Through an integrated program of keynote lectures, panel sessions, workshops, curated screenings and multimedia projects, it will bring together leading Australian and international artists and curators, architects and urban planners, screen operators and content providers, technology manufacturers, software designers and public intellectuals.


CONFERENCE: MOBILE PUBLICS

USM08: Mobile Publics will be exploring the changing relations between urban screens, culture and cities. By engaging a wide range of stakeholders with distinctive interests in media and public space, USM08: Mobile Publics will promote new multi-disciplinary frameworks for understanding innovative public uses of technology, media and art in contemporary cities. Key themes include:

the growing role of urban screens in shaping the ambiance of contemporary public space, and the new forms of agency created by media-dense environments
future directions in mobile and screen media, and the potential of novel interfaces to support new modes of social interaction and community building
the function of public art in positioning strategies for creative cities, and the capacity of large screen precincts to serve as focal points in urban regeneration projects
the emergence of new forms of cross-cultural exchange and the construction of transnational public spheres

This conference concept "Mobile Publics" has been developed by Dr. Scott McQuire and Associate Professor Nikos Papastergiadis from the School of Culture and Communication at the University of Melbourne. Scott McQuire and Nikos Papastergiadis acknowledge the support of the Australian Research Council Discovery Grant ‘Large screens and the transformation of public space’ (2007-2009).


MULTIMEDIA PROGRAM: CONNECTED COMMUNITIES
Federation Square will showcase an exciting program of demonstrations and creative experiments on urban screens around the topics of today's communities or water. Federation Square is a unique, international meeting place where various media tools have been incorporated into the architectural design. These tools, which intersect with the carefully created, modern public space, are fused with artistic interventions and become a message in their own right.

The program primarily focuses on the role that this new urban media infrastructure of screens, digital surfaces and media facades have as tools for creative community-building, sustainable education and new participatory art forms. Fed Square will present an example of how a relationship can be built with the citizens of a vibrant, modern and environmental conscious city in a global context. When Urban Screens are connected to mobile phones and the internet, utilized as production and interactive tool, a ubiquitous media environment emerges asking for new content strategies. As a forum for user-generated content, they redefine our notions of urban communities, mobilizing citizens to take part in actively shaping their public space and its urban interactions, while expanded regional and international Urban Screen networks have the potential to establish new models of cultural exchange.


The Multimedia Program has been developed by Mirjam Struppek, expert in the emerging interdisciplinary practice of ‘Urban Media’. She has developed the concept for the first Urban Screens conference and has been instrumental in building the Urban Screens community. She will curate the program in close collaboration with Federation Square’s Multimedia Management and various partners from Australia’s vibrant modern cultural scene.

Dienstag, 5. August 2008

Dienstag, 22. Juli 2008

Riverine Zones Connected - Regensburg Städtische Galerie "Leerer Beutel" und Projektraum Ostengasse 7


Created with Admarket's flickrSLiDR.


Riverine Zones Connected
Wasser - Videoinstallation von Philipp Geist

http://riverine.videogeist.de


2-teilige Ausstellung in der Städtischen Galerie „Leerer Beutel“ und im Projektraum Ostengasse 7


I.) Riverine Zones Connected in dem Projektraum Ostengasse 7

Ausstellungsdauer:17.Juli – 20. Juli 2008

Donnerstag 17.Juli / Vernissage 19-22 Uhr
Fr eitag 18.Juli / 19-22 Uhr
Samstag 19.Juli im Anschluss an das Symposium "Wasser und Wein" im Leeren Beutel ab 21 Uhr
Sonntag 20.Juli / 14-16 Uhr
und nach telefonischer Vereinbarung unter 0176/62216680


II.) Riverine Zones Connected in der Städtischen Galerie „Leerer Beutel“ im Rahmen
der Aussstellung „Wasser und Wein / Freundschaft 2008“

Ausstellungsdauer:: 19.Juli – 31. August
Vernissage 19.Juli ab 18 Uhr
Kurator: Renate Christin

Freitag, 11. Juli 2008

Riverine Zones Connected in Regensburg (Germany)



Riverine Zones Connected
Wasser - Videoinstallation von Philipp Geist

http://riverine.videogeist.de


2-teilige Ausstellung in der Städtischen Galerie „Leerer Beutel“ und im Projektraum Ostengasse 7


I.) Riverine Zones Connected in dem Projektraum Ostengasse 7

Ausstellungsdauer:17.Juli – 20. Juli 2008

Donnerstag 17.Juli / Vernissage 19-22 Uhr
Fr eitag 18.Juli / 19-22 Uhr
Samstag 19.Juli im Anschluss an das Symposium "Wasser und Wein" im Leeren Beutel ab 21 Uhr
Sonntag 20.Juli / 14-16 Uhr
und nach telefonischer Vereinbarung unter 0176/62216680


II.) Riverine Zones Connected in der Städtischen Galerie „Leerer Beutel“ im Rahmen
der Aussstellung „Wasser und Wein / Freundschaft 2008“

Ausstellungsdauer:: 19.Juli – 31. August
Vernissage 19.Juli ab 18 Uhr
Kurator: Renate Christin






Riverine Zones Connected von Philipp Geist (2006-2008)

In der Video-Raum-Installation "Riverine" zeigt Philipp Geist Videoaufnahmen und Satelittenbilder von internationalen Fließgewässern. Mit Unterwasser-Videokameras filmt Geist die unmittelbare und doch ferne Realität unter der Wasseroberfläche. Es entstehen Videoarbeiten, deren Ästhetik teils dokumentarisch, teils fremdartig, pixelig, abstrakt, unscharf, farbintensiv und teils monochrom wirken. Die Aufnahmen von urbanen Flüssen, kleinen Bächen und großen Strömen werden gleichberechtigt gegenübergestellt. Durch die Sichtbarmachung von Müll, vertrocknenden Flussläufen und der Wasser-verschmutzung werden auch ökologische Themen auf subtile und ungewöhnliche Weise dem Betrachter näher gebracht.

Die Satellitenbilder markieren die Stellen, an denen die Kamera ins Wasser gelassen wurde. Die Bilder werden zu einem internationalen Netzwerk aus einem Flusssystem zusammengefügt. Sodass zum Beispiel die Spree in den Chicago River und dann in die Dâmboviţa (Bukarest) fließt. Geist nimmt eine relativ genaue Lokalisierung seiner Unterwasserbilder vor und vermittelt gleichzeitig einen Einblick der flussnahen Umgebung. Sein Mikroblick wird um einen Makroblick erweitert. Teils ragt die Unterwasserkamera auch aus dem Wasser heraus, so dass aus einer ungewöhnlichen Perspektive, halb unter Wasser, halb über Wasser, das Ufer, Gebäude und Brücken zu sehen sind. Es sind diese Aufnahmen, die dem Betrachter die Möglichkeit geben, einen unmittelbaren Bezug zwischen den Satellitenaufnahmen und den Wasserbildern herzustellen. Überwiegend ist der Zusammenhang zwischen den markierten Filmstellen und dem erworbenen Bildmaterial aber ein zweifelhafter, da Geist Satelliten- und Wasserbilder bewusst nicht in einer eins zu eins Gegenüberstellung präsentiert.




Bisher gefilmte Flüsse:
Chicago River (Chicago / USA)
Dâmbovita (Bucharest/ Romania)
Daugava (Riga/ Litvia)
ISAR (Munich/ Germany)
Thames (London/ U.K.)
Regent Canal (London/ Hackney/ U.K.)
Tiefenbach (Polling/ Germany)
Spree (Berlin/ Germany)
Elbe (Dresden/ Germany)
Elbe (Hamburg/ Germany)
Ammer (Weilheim/ Germany)
Rhein (Cologne/ Germany)
Ruhr (Witten a.d. Ruhr/ Germany)
Amstel & IJ (Amsterdam/ the netherlands)
Weser (Bremen/ Germany)
Neckar (Stuttgart/ Germany)
Tevere/ Tiber (Rome/ Italy)

nächster Fluss:
Donau (Regensburg) Juli 2008

Donnerstag, 10. Juli 2008

Publication 'Das verortete Verlangen' / The Located Desire (Gallery Arttransponder Berlin)




Publication 'Das verortete Verlangen' / The Located Desire
including works by Pia Linz, Philipp Geist, Stephan Kurr, Dan Belasco Rogers,
Zuzanna Skiba and Joerg Jozwiak

curator: Zuzanna Skiba
gallery: Arttransponder Berlin

text by Thomas Wullfen 'To draw a map'
and Nico Anklam '(Self-)Locatlization in Terra habitabilis
Deutsch/ English

Download Link:
http://www.videogeist.de/VV_Katalog_100.pdf

layout: Andreas Gerth

Montag, 9. Juni 2008

Riverine Videoinstallation Hamburg Elektrohaus 6-8 June 2008


Created with Admarket's flickrSLiDR.

Hamburg Elektrohaus (elektrohaus.net)
Künstlerhaus || Ausstellungsbetrieb

Ausstellung und Vortrag

'Riverine' Videoinstallation und Vortrag von Philipp Geist

Im Rahmen des Vortrags spricht Philipp Geist über sein langfristiges Videoprojekt 'Riverine'
und stellt weitere Videoprojekte und Arbeiten vor.

Vernissage der Videoinstallation 'Riverine' - Termin:

Fr 06.06. 20 Uhr
Sa 07.06 16 - 19 Uhr
So 08.06.08 16 - 19 Uhr

Hamburg Elektrohaus
Künstlerhaus || Ausstellungsbetrieb
Pulverteich 13
20099 Hamburg

Installation 'Riverine' ist täglich zu 6 - 8. Juni besichtigen.

Riverine - Wasser-Video-Installation von Philipp Geist 2006-2008
riverine.videogeist.de

Der Multimediakünstler Philipp Geist zeigt in seiner Video-Raum-Installation "Riverine Zones Connected" Videoaufnahmen und Videostandbilder von nationalen und internationalen Fließgewässern. Mit Unterwasser-Videokameras filmt er die unmittelbare und doch ferne Realität unter der Wasseroberfläche. Es entstehen Bilder, deren Ästhetik teils dokumentarisch, teils fremdartig, pixelig, abstrakt, unscharf, farbintensiv und teils monochrom wirken. Ob die Aufnahmen von urbanen Flüssen, kleinen Bächen und großen Strömen per Videoprojektion oder auf Monitoren gleichberechtigt gegenübergestellt und gegebenenfalls durch Videostandbilder ergänzt werden, hängt von dem jeweiligen Ausstellungsraum ab. Durch die Sichtbarmachung von Müll, vertrocknenden Flussläufen und der Wasser-verschmutzung werden auch ökologische Themen auf subtile und ungewöhnliche Weise dem Betrachter näher gebracht.

In den Räumen des Elektrohaus zeigt Philipp Geist die Installation mit mehreren Videomonitoren und Videostills.



Samstag, 24. Mai 2008

DMY Allstars 2008 'Riverine' Videoinstallation von Philipp Geist 05/2008


Created with Admarket's flickrSLiDR.

DMY Allstars 2008

'Riverine' Videoinstallation und Vortrag von Philipp Geist
in der Berliner Technischen Kunsthochschule

Vernissage der Videoinstallation 'Riverine' Donnerstag 22.Mai 2008 / ab 19:30 Uhr
Installation 'Riverine' ist täglich von 22. –31. Mai zu besichtigen.

Berliner Technische Kunsthochschule
Hochschule für Gestaltung (FH)
Bernburger Str. 24-25
10963 Berlin
www.btk-fh.de

Vortrag Montag 26. Mai 2008 / 19 – 20 Uhr

Im Rahmen des Vortrags spricht Philipp Geist über sein langfristiges Videoprojekt „Riverine“
und stellt weitere Videoprojekte und Arbeiten vor.

Riverine - Wasser-Video-Installation von Philipp Geist 2006-2008
http://riverine.videogeist.de

Der Multimediakünstler Philipp Geist zeigt in seiner Video-Raum-Installation "Riverine Zones Connected" Videoaufnahmen und Videostandbilder von nationalen und internationalen Fließgewässern. Mit Unterwasser-Videokameras filmt er die unmittelbare und doch ferne Realität unter der Wasseroberfläche. Es entstehen Bilder, deren Ästhetik teils dokumentarisch, teils fremdartig, pixelig, abstrakt, unscharf, farbintensiv und teils monochrom wirken. Ob die Aufnahmen von urbanen Flüssen, kleinen Bächen und großen Strömen per Videoprojektion oder auf Monitoren gleichberechtigt gegenübergestellt und gegebenenfalls durch Videostandbilder ergänzt werden, hängt von dem jeweiligen Ausstellungsraum ab. Durch die Sichtbarmachung von Müll, vertrocknenden Flussläufen und der Wasser-verschmutzung werden auch ökologische Themen auf subtile und ungewöhnliche Weise dem Betrachter näher gebracht.

In den Räumen der Berliner Technischen Kunsthochschule zeigt Philipp Geist die Installation mit mehreren Videoprojektoren.





Freitag, 9. Mai 2008

Book "WATER | WASSER - The Unity of Art and Science" including RIVERINE Project

RELEASTED!! 

AMAZON Link



Oliver Herwig | Axel Thallemer
WATER
The Unity of Art and Science
304 pages, 22 x 25.5 cm, approx.
400 colour illustrations. A book object.
Text in English and German.
EUR 64.80 | USD 95.00
978-3-89790-266-4

including videostills of "Riverine" Video-Water-Installation 
Project by Philipp Geist

What is water? Our perceptions of this “stuff” that is so existential for us vary widely. Water is scarcely perceived, if at all, in our cultural landscape unless it has changed from its usual state. Humanity has always been fully aware that water is ‘pivotal’ to its existence on this planet. The ancient Egyptians had always known that the Nile was the great giver of life that made the crucial difference between curse and blessing; it was venerated as divine. Very few people today are aware that of the vast volume of water we have on this planet, only about 2% is freshwater and, therefore, fit to be drunk by man and animal.

The book addresses the question of what water is, approaching an answer from two sides: first, through science and clarification of its chemical and physical properties and the effect they have on our living space. Second, it pursues in parallel the traces left by water in art, architecture and design, in which it is perceived as a phenomenon that is represented or used creatively in diverse ways. The focus is on the 20th century to the present.

An exhilarating dialogue emerges from the juxtaposition of art, architecture, design and science. This is a creative experiment that should stimulate all those who think responsibly to have some serious thoughts about this element so vital to our existence. Water will play a crucial role in determining our future; the question is how we are to deal with this precious substance.

AIR/LUFT has already been published in the “Four Elements” series. The two companion volumes on FIRE and EARTH will appear in casual sequence.

-----

Was ist Wasser? Unsere Wahrnehmung dieses für uns existenziellen „Stoffes“ ist sehr different. Wasser nimmt man in unserem Kulturkreis eigentlich gar nicht wahr, außer es ist gegenüber dem gewohnten Zustand anders. Von Beginn an war den Menschen dieses Planeten klar, dass Wasser der „Dreh- und Angelpunkt“ ihrer Existenz ist. Für die Ägypter war seit alters her bekannt, dass der Nil der große Lebensspender ist, der über Fluch und Segen entscheidet; er wurde als Gott verehrt. Nur wenige sind sich heute der Tatsache bewusst, dass von der ungeheuren Wassermenge, die wir auf diesem Planeten haben, nur etwa 2% Süßwasser und damit für Mensch und Tier genießbar sind.

Das Buch stellt sich die Frage, was ist Wasser, und nähert sich einer Beantwortung von zwei Seiten. Durch die naturwissenschaftliche Erklärung seiner chemisch/physikalischen Bestandteile, deren Eigenschaften sowie Wirkung auf unseren Lebensraum. Parallel folgt es den kulturhistorischen Spuren des Phänomens Wasser in Kunst, Architektur und Design, in denen Wasser auf ganz unterschiedliche Weise wahrgenommen, dargestellt oder kreativ eingesetzt wird. Mit dem Fokus auf das 20. Jahrhundert bis heute.

Im Nebeneinander von Kunst, Architektur, Design und Naturwissenschaft entsteht ein spannender Dialog über Wasser. Ein kreatives Experiment, das alle verantwortlich Denkenden anregen soll, sich ernsthaft Gedanken über das für uns so lebenswichtige Element zu machen. Wasser wird die Zukunft der Menschheit entscheidend bestimmen; die Frage wird sein, wie wir künftig damit umgehen.

In der Reihe „Die vier Elemente“ ist bereits erschienen AIR / LUFT . Die weiteren Bände über FEUER und ERDE erscheinen in loser Folge.

Sonntag, 16. März 2008

Riverine in Bukarest at Transcities Exhibition


BUKAREST - ROMANIA

Transcities "Berlin - Bukarest"
(transcities myspace / www.mokoyuma.com)

groupexhibiton at DALLES HALL & DALLES CINEMA
Sala DALLES / N. Balcescu 18 / Bucuresti


OPENING & Lecture by Philipp Geist 28.march 2008

Exhibiton Dates: March - 27march - 13 april 2008

Philipp Geist will present the water video installation 'RIVERINE'
It will be shown as a multichannel video installation.

www.riverine.videogeist.de

Geist will also exhibit some of his photo series
'afloat 01'.
more